IT-Probleme im Potsdamer Rathaus

MAZ vom 5. August 2019

05.08.2019

Der Umstieg der Potsdamer Stadtverordneten auf einen papierlosen Sitzungsbetrieb verzögert sich erneut. Geplant war der Komplett-Verzicht auf Papier mit dem Beginn der neuen Wahlperiode. Doch schon die konstituierende Sitzung am 19. Juni musste ganz konventionell mit Stift und Zettel absolviert werden, weil sich die Ausschreibung für Computer und Tablets verzögert hatte, mit denen alle Stadtverordneten ausgestattet werden sollten.

 

-> Den ganzen Artikel in der MAZ lesen