Neueröffnung der MIT Potsdam Geschäftsstelle

ZEIT ZUM MIT:MACHEN

15.02.2019

Die Geschäftsstelle der MIT Potsdam wird mittwochs ab 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr und freitags ab 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Zu erreichen ist die Geschäftsstelle per Telefon unter 0331-60033874  und Telefax:  0331-60033876

Dort sitzt das Vorstandsmitglied und die Geschäftsstellenleiterin, Frau Rika Pöhlmann-Röll , als Ansprechpartnerin.
Die Geschäftsstelle bietet allen Mitgliedern und Interessierten, die es vielleicht noch werden wollen, ein offenes Ohr für deren wirtschaftliche Belange und Hilfestellung bei der Umsetzung von Projekten oder bei der Lösung von bestehenden Problemen an. Dabei richtet sich das Angebot der MIT auch an Mitglieder, die nicht Mitglied der CDU sind. Satzungsgemäß dürfen Mitglieder nur nicht Mitglieder anderer Parteien sein.   

 

Alle politischen Parteien waren über deren Fraktionsvorsitzende in der Landeshauptstadt und im Landtag für Brandenburg eingeladen. Die SPD, die Grünen und die FDP haben auf die Einladung nicht reagiert. Die LINKE hatte sich wegen einer Klausurtagung am Freitag entschuldigt. Herr Dr. Scharfenberg hat aber ausrichten lassen, unsere Geschäftsstelle zeitnah noch besuchen zu wollen und seine Glückwünsche im Namen der Stadtfraktion  der LINKEN zum Ausdruck gebracht. 

Die CDU war mit prominenten Vertretern aus der Kommunal- und der Landespolitik zur Eröffnung erschienen. Ferner war die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt mit deren Leiter, Herrn Frerichs, vertreten. Insgesamt mehr  als 100 Gäste kamen, es wurden zahlreiche Gespräche geführt und viele Neuaufnahmeanträge von CDU-Mitgliedern gestellt, welche die Eröffnung der Geschäftsstelle und den neu zusammengesetzten Vorstand der MIT Potsdam dem Vernehmen nach als positives Aufbruchssignal werteten. Auch bis dahin völlig unbekannte Unternehmer haben bei der Eröffnung bekundet, Mitglied der MIT Potsdam werden zu wollen und diese in ihrem Wirken im Sinne der mittelständischen Wirtschaft in Potsdam zu unterstützen.

Alle Mitglieder und Gäste vertraten die Auffassung, dass die MIT Potsdam als Teil der größten Mittelstandsvereinigung Deutschlands in der Landeshauptstadt Potsdam stärker Partei für die mittelständische Wirtschaft ergreifen und im vorpolitischen und politischen Raum deutlich mehr wahrnehmbar Flagge zeigen solle! Hierzu hatte der ehemalige Vorsitzende Dr. Josef Westerhausen einige Dinge schon auf den Weg gebracht. Dies wird nun sukzessive angegangen werden.