Pressemitteilung
23.05.2018, 16:59 Uhr
CDU fordert Rechenvarianten zu Kitabeiträgen
PNN vom 23. Mai 2018
„Wir brauchen von der Verwaltung die Darstellung möglicher Modelle sowie die Berechnung der jeweiligen Auswirkungen auf den Haushalt, sobald das Land die Änderungen des Kita-Gesetzes beschlossen hat“. Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich betonte: „Die neue Elternbeitragsordnung muss transparent erarbeitet werden und zu einem sozial gerechten Ergebnis führen.“ Wie berichtet muss die Stadt die Kitagebühren neu berechnen, nachdem die Beiträge in den vergangenen Jahren zu hoch angesetzt waren.