Pressemitteilung
31.08.2018, 07:27 Uhr
OB-Kandidaten wollen offenen Uferweg
MAZ vom 31. August 2018
Fünf Potsdamer Oberbürgermeisterkandidaten plädieren gegen einen Verzicht auf einen offenen Uferweg am Griebnitzsee. Das wurde am Montagabend während einer hitzigen Podiumsdiskussion im Hotel am Griebnitzsee deutlich. Friederich – von Hause aus Rechtsanwalt – versuchte, angesichts der schwierigen Rechtslage und der langen juristischen Entscheidungsprozesse allzu hochgesteckte Erwartungen zu dämpfen. "Wer hier heute sagt: ,Ich mache das Ufer frei’, der sagt nicht die Wahrheit." Auf alle Fälle, so versicherte Friederich, werde er „versuchen, das zu realisieren“.