Pressemitteilung
30.08.2018, 14:17 Uhr
Was das Potsdam Museum nach der OB-Wahl erwarten kann
PNN vom 30. August 2018
Wer Stadtpolitik macht, sollte sich auch ein bisschen mit Stadtgeschichte und -kultur befassen. Was den Förderverein des Potsdam Museums darauf brachte, jenen, die diese Stadt ab 23. September regieren wollen, ein paar Fragen zu stellen. Ob die Kandidaten denn ein zentrales Depot des Museums unterstützen würden? Bisher ist die Sammlung bekanntlich an drei Standorten zu finden. Ja, ein zentrales Depot muss her – da sind sich alle einig. Hohloch räumt ein, dass hier auch Geld eine Rolle spiele, eine gemeinsame Lösung sei gefragt. Ähnlich sieht es Friederich. Er möchte mit dem Museum und den Stadtverordneten gemeinsam ein Marketingkonzept für Potsdams Museumslandschaft entwickeln. Denn: „Museum heißt lebenslanges Lernen.“