Pressemitteilung
20.07.2018, 11:48 Uhr
Mahnung und Andenken
20. Juli 1944
Die Erinnerung an das gescheiterte Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 müssen wir lebendig halten. Wir sollten uns immer bewusst sein, welche Freiheiten wir heute genießen. Wir können heute frei und selbstbestimmt leben. Dafür bin ich dankbar. Für die Beteiligten des 20. Juli 1944 sah dies anders aus, was sie letztendlich mit ihrem Leben bezahlt haben.