Pressemitteilung
19.05.2018
Lieblingsbaum von Konrad Adenauer gepflanzt
Pflanzaktion der CDU Babelsberg auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Ihm zu Ehren haben wir heute unter anderem eine Paulownia, Lieblingsbaum von Konrad Adenauer, gepflanzt. Nächster Schritt ist die Adenauer Rose in ein paar Wochen
weiter
18.05.2018
PNN vom 18. Mai 2018
Die Stadtverwaltung will verstärkt gegen weggeworfene Verpackungen, Flaschen und Essensreste in Potsdamer Erholungsgebieten vorgehen. So sollen beim Uferweg am Templiner See, auf dem Bassinplatz, dem Platz der Einheit, der Freundschaftsinsel, in den Welterbeparks und am Rad- und Gehweg entlang der Nuthe „kurzfristig“ die Entleerungs- und Reinigungsturni nochmals erhöht werden, kündigte die Stadtverwaltung jetzt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU/ANW-Stadtverordneten Clemens Viehrig an. In den genannten Bereichen „treten besonders in der Zeit von April bis September erhebliche Vermüllungen auf“, so die Stadt. Wie berichtet hatten seit Beginn der Freiluftsaison die Beschwerden über Müll wieder zugenommen. Betroffen sind etwa Flächen am Heiligen See und der Babelsberger Park.
weiter
17.05.2018
1. Ehrenamtsbörse in Potsdam
Ehrenamtlich die Feuerwehr unterstützen, als Lehrerin arbeiten oder Menschen durch den Wünschewagen helfen? Es gibt viele Möglichkeiten sich sozial zu engagieren - auch neben dem Job. Auf der Ehrenamtsbörse am Luisenplatz waren 24 Vereine und Verbände vertreten. Sie haben ihre ehrenamtliche Arbeit vorgestellt. Götz Friedrich: "Was wäre Potsdam ohne das ehrenamtliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger! Und wie schön wäre es, wenn wir, die ehrenamtlich Engagierten das Gefühl haben dürften, die Stadt geht auf uns zu mit den Worten: "Schön, dass Ihr da seid, was kann ich, die Stadt, für Euch tun!"
Für diesen Anspruch stehe ich als Ihr Kandidat für das Oberbürgermeisteramt!" 

weiter
17.05.2018
Sitzung des Haushaltsausschusses im Brandenburger Landtag
Im Haushaltsausschuss ging es heute zum wiederholten Male um steigende Steuereinnahmen. Trotz voller Landeskassen sind SPD und LINKE nicht bereit, ihre unnötige und unbegründete Erhöhung der Grunderwerbssteuer zurückzunehmen. So bedienen sich SPD und LINKE weiter bei den Familien, die sich ihren Traum vom Wohneigentum verwirklichen wollen. Wir bleiben dran: die Grunderwerbssteuer muss unbedingt gesenkt werden!
weiter
17.05.2018
Götz Friederich: Ein beeindruckendes Beispiel für erfolgreiche Kongresse in Potsdam.
Eröffnung der 6. Deutsche Kulturtage der Gehörlosen in Potsdam! 
Die Metropolis-Halle in Babelsberg ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Rund 2.500 Besucherinnen und Besucher der nationalen und internationalen Gebärdensprachgemeinschaft wollen sich in den nächsten Tagen austauschen, Neues erfahren, das Selbstbewusstsein fördern und einfach nur Spaß haben und ihre Kultur genießen.  Damit sind die Kulturtage die größte barrierefreie Begegnungs- und Informationsplattform für Gehörlose, Gebärdensprachennutzende und hörbehinderte Menschen Deutschlands! 
Ein beeindruckendes Beispiel für erfolgreiche Kongresse in Potsdam.
weiter
17.05.2018
Ausschuss für Haushalt und Finanzen im Landtag Brandenburg
Senkung der Grunderwerbssteuer, Informationen zur finanziellen Belastung der durch Straßenausbaubeiträge waren Themen im Ausschuss für Haushalt und Finanzen im Landtag Brandenburg CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
weiter
17.05.2018
Statement Götz Friederich
Die aktuelle Diskussion um den Volkspark zeigt, dass dieser Ort für die Potsdamerinnen und Potsdamer im Norden – und darüber hinaus – enorm wichtig ist! Ich fordere, dass sich in diesem Prozess ernsthafte Gedanken über ein  gemacht werden. Insbesondere für Schulen ist dies ein großer Mehrwert. Gleichzeitig reduziert man damit unzählige Pendelverkehre. Ziel muss es sein: die Vielfalt des Volksparkangebots zu erhalten und die Vereinbarkeit Parkrandbebauung mit dem Park. Es gilt: Volkspark – Biosphäre – Kitas – Jugendfreizeit – Bürgertreff - Kiezbad gemeinsam zu denken!
weiter
16.05.2018
Kita-Elternbeiträge
Es erscheint überfällig, dass in dieser Frage mehr Transparenz und Klarheit geschaffen wird und die Informationslage so zu gestalten, dass Eltern und Träger, aber auch die politischen Fraktionen über einen Informationsstand verfügen, der einer gesicherten Rechtslage entspricht."

In der aktuellen Elterbeitragsordnung sind zu hohe Beiträge vorgesehen und es bestehen möglicherweise berechtigte Rückforderungen der betroffenen Eltern. Die CDU/ANW-Fraktion hat damals als einzige Fraktion die Beiträge für zu hoch gehalten und Nachbesserung gefordert. Unsere dazu gemachten Gesprächsangebote vor der Beschlussfassung wurden ignoriert.

weiter
14.05.2018
Seine christlichen Werte und Ideale und sein Handeln sollten auch im Hier und Jetzt noch Vorbild sein.
 Gemeinsam mit seiner Frau gründete Dr. Wilhelm Wolf 1945 die CDU Brandenburg und war der erste Landesvorsitzende unserer Partei. Bis zu seinem mysteriösen Tod am 14. Mai 1948 stand er für die Einhaltung der Grundrechte in der Sowjetischen Besatzungszone sowie für die Einheit Deutschlands ein. Seinen überzeugten Einsatz für die CDU, Brandenburg und die Einheit Deutschlands wollen wir in besonderer Erinnerung behalten. Seine christlichen Werte und Ideale und sein Handeln sollten auch im Hier und Jetzt noch Vorbild sein.
weiter
14.05.2018
PNN vom 14. Mai 2018
Das Potsdamer Rathaus kontert die Kritik der CDU an Nahverkehr im Potsdamer Norden. CDU-Verbandschef Gregor Markus Ryssel hatte die Abschaffung der Busverbindung der Linie 638 zum Hauptbahnhof kritisiert. Der CDU-Verbandschef Gregor Ryssel hatte sich wie berichtet besonders auf die Abschaffung der durchgehenden Busverbindung der Linie 638 zum Potsdamer Hauptbahnhof bezogen. Seit Dezember muss am Campus Jungfernsee in die Tram umgestiegen werden. „Unsere Steuern und Abgaben nehmen Sie gerne, aber einen schnellen ÖPNV schafft man hier kurzerhand einfach ab“, so seine Kritik. Immer noch gebe es eine große Anzahl von Beschwerden über verpasste Anschlussverbindungen und lange Wartezeiten am Campus Jungfernsee.
weiter