Pressemitteilung
16.06.2018
PNN vom 16. Juni 2018
Die CDU-Landtagsabgeordnete Saskia Ludwig ist neue Golmer Ortsvorsteherin. Der Ortsbeirat wählte die bisherige Stellvertreterin am Donnerstagabend auf Vorschlag von Sylvia Frenzel (Bürgerbündis) einstimmig zur neuen Vertreterin der rund 2900 Golmer Einwohner. Die 50-Jährige hatte das Amt bereits seit November kommissarisch ausgeübt, nachdem der bisherige Ortsvorsteher Marcus Krause (SPD) zurückgetreten war, um einem Abwahlantrag zuvorzukommen.
weiter
16.06.2018
MAZ vom 16. Juni 2018
Bis zur Oberbürgermeisterwahl am 23. September sind es noch reichlich drei Monate. Kein Wunder, dass der Wahlkampf noch nicht auf Hochtouren läuft. Dies wurde am Mittwoch auch während der Podiumsdiskussion der Akademie 2.Lebenshälfte deutlich, bei der sich sieben Bewerber den Fragen des Journalisten Oliver Geldener stellten. Erst beim Thema „Wachstum“ wurden gegensätzliche Positionen deutlich: Während Schubert einräumte, dass das Wachstum in den letzten zwei Jahren zu schnell vonstatten ging und man angesichts angestauter Probleme beim Bau von Wohnungen, Schulen und Kitas darüber nachdenken müsse, wo gegengesteuert werden könne, warnte Friederich vor einer Begrenzung. Dies würde zur „Ausgrenzung führen“, meinte er. 
weiter
15.06.2018
PNN vom 15. Juni 2018
Im Ringen um den Umgang mit den von der Stadtverwaltung zu hoch angesetzten Kita-Gebühren hat die eigentlich oppositionelle Linke-Fraktion den Sozialdezernenten Mike Schubert (SPD) gegen Kritik aus der CDU in Schutz genommen. Deren Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich hatte zuletzt erklärt, Schubert müsse endlich die nächsten Schritte hin zu rechtssicheren und transparenten Kitagebühren in Potsdam erklären – „statt millionenschwere Wahlversprechen zu geben“.
weiter
14.06.2018
PNN vom 14. Juni 2018
Über Mobilität in Potsdam und Sicherheit im Alltag diskutierten die Potsdamer Oberbürgermeisterkandidaten jetzt in der Wissenschaftsetage des Potsdamer Bildungsforums. Sozialdezernent Mike Schubert (SPD), die kommunale Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth (parteilos/Linke), Janny Armbruster (Grüne), Götz Friederich (CDU), Dennis Hohloch (AfD) und Lutz Boede (Die Andere) positionierten sich am Mittwoch zu zentralen Fragen. 
weiter
09.06.2018
SBV Potsdam West gemeinsam mit unserem OB-Kandidaten, Götz Friederich, vor Ort
Wieder einmal hatte der Verein "Brandenburger Vorstadt e.V." zu dem mittlerweile schon traditionsreichen Stadtteilfest "Affe, Schaf und Känguru" auf den Dr.-Rudolf-Tschäpe-Platz geladen. Und auch in diesem Jahr waren wir wieder mit dabei und konnten zahlreiche Kinderherzen höher schlagen lassen, denn wie sonst auch immer ging es um die Frage "wer hat den größten Luftballon".

 
weiter
23.05.2018
PNN vom 23. Mai 2018
„Wir brauchen von der Verwaltung die Darstellung möglicher Modelle sowie die Berechnung der jeweiligen Auswirkungen auf den Haushalt, sobald das Land die Änderungen des Kita-Gesetzes beschlossen hat“. Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich betonte: „Die neue Elternbeitragsordnung muss transparent erarbeitet werden und zu einem sozial gerechten Ergebnis führen.“ Wie berichtet muss die Stadt die Kitagebühren neu berechnen, nachdem die Beiträge in den vergangenen Jahren zu hoch angesetzt waren. 
weiter
22.05.2018
Gespräch mit dem Vorsitzenden des DGB Berlin-Brandenburg
Eine gute Aus- und Weiterbildung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Herausforderungen des Strukturwandels – das alles sind wichtige Themen, für die wir als CDU Brandenburg arbeiten. Um diese Themen ging es auch im Austausch mit dem Vorsitzenden des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach.
weiter
22.05.2018
PNN vom 22. Mai 2018
Die Potsdamer CDU forciert die Debatte um die Entwicklung des schnell wachsenden Bornstedter Feldes. In diesem Prozess müsse man sich nun auch „ernsthafte Gedanken“ über ein Kiezbad im Norden machen, teilte jetzt CDU-Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich im sozialen Netzwerk Facebook mit. Man müsse alle Fragen der Debatte gemeinsam denken – also von der Zukunft der defizitären Biosphäre über die umstrittene Verkleinerung des Volksparks bis hin zu den noch fehlenden Jugendklubs, Bürgertreffs und eben einem Bad. Letzteres berge gerade für Schulen vor Ort einen großen Mehrwert, zugleich reduziere man damit Pendelverkehre.
weiter
21.05.2018
Statement
Für Götz Friederich ist es wichtig, dass die Vielfalt des Volksparkangebots erhalten bleibt und die Bebauung der Parkränder mit dem Park vereinbar ist. Es gilt: Volkspark - Biosphäre - Jugendfreizeit - Bürgertreff - Kiezbad - gemeinsam zu denken.
weiter
19.05.2018
MAZ vom 19. Mai 2018
In nur drei Wochen soll feststehen, wie viel Geld Eltern in Potsdam künftig für Kita- und Hortplätze zahlen müssen. Doch die Kalkulation der neuen Elternbeitragstabelle konnte bis heute nicht einmal in der eigens gegründeten Arbeitsgruppe „Elternbeiträge“ mit Vertretern von Stadt, Trägern und Eltern debattiert werden. Konkrete Berechnungen für die zukünftigen Monatsbeiträge liegen noch immer nicht vor. Erste Stadtverordnete reagierten bereits auf den offenen Brief. Die Fraktion CDU/ANW hat am Dienstag dazu eine kleine Anfrage an die Verwaltung gestellt. Es sei „überfällig, in dieser Frage für mehr Transparenz und Klarheit zu sorgen und die Informationslage so zu gestalten, dass Eltern und Träger, aber auch die politischen Fraktionen über einen Informationsstand verfügen, der einer gesicherten Rechtslage entspricht“, sagt der Fraktionsvorsitzende Matthias Finken. 
weiter