Pressemitteilung
09.04.2018
Friederich mit Vision für den Sport
Unser OB-Kandidaten Götz Friederich hat beim 11. Stadtsporttag des Stadtsportbundes Potsdam seine Vorstellungen für den Sport skizziert. Er hat seine Vision für mehr sportliches Miteinander aufgezeigt und er hat - zum Glück - eine Vision. Leider liesen die Mitbewerber an der ein oder anderen Stelle diese Vision vermissen. Am Ende geht der Dank an die vielen Ehrenamtlichen in den Potsdamer Vereinen, die tagtäglich unsere Vereine am Laufen halten. Ihr leistet tolle Arbeit!

 

 

weiter
09.04.2018
MAZ von 9. April 2018
Im Zeichen der Städtepartnerschaft feierten 500 Gäste beim Frühlingsball des Tanzsportclubs Rot-Gold. Für einen schmissigen Auftritt reichte das umbrische Temperament aber dann doch locker aus. Auch die märkischen Gastgeber ließen sich nicht lumpen. „Voll abgefahren“ war schon der Auftakt im Saal: Rot-Gold-Vereinschef Dieter Wilhelm kurvte mit einem Elektro-Motorroller mit Vespa-Schriftzug herein. Manchem Gast ging bei diesem Anblick das Herz auf. „Ich habe selber einen Vesparoller“, erzählte Rechtsanwalt Götz Friederich, der derzeit für die CDU ins Oberbürgermeisterrennen geht. Für seine Ausfahrten auf der „Wespe“ – Deutsch für Vespa –mit klassischem Lederhelm bleibt da nicht mehr viel Zeit.
weiter
02.04.2018
MAZ vom 2. April 2018
Immerhin mehr als 60 Gäste verfolgten am Ostersamstag im Nuthetaler Ortsteil Philippsthal, wie auf dem Dorfanger das Feuer mit einer Kerze entzündet wurde. Dagegen zog es nur etwa 40 Besucher ins Krongut Bornstedt. Vielleicht lag es nicht allein am anfangs etwas bescheidenem Feuer, das die Veranstalter auf der Freifläche entzündet hatten, sondern auch am Eintritt, den die Besucher dort zahlen sollten. Unter den Gästen ließ sich auch der CDU-Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich kurz blicken, bevor er zum Volkspark Potsdam weiterfuhr. Dort hatten nicht nur die Erwachsenen am wärmenden Feuer ihren Spaß. Die Kinder vergnügten sich beim Stockbrotbacken und durften unter anderem mal einen echten Feuerwehrhelm aufsetzen.
weiter
31.03.2018
Stadtbezirksverband läutet mit Primeln den Frühling ein
Heute waren wir auf dem Wochenmarkt in Babelsberg und haben mit kleinen Primeln den Frühling eingeläutet. Danach ging's in unsere großen Krankenhäuser. Auf diesem Wege wollten wir uns beim medizinischen Personal bedanken, welches wie selbstverständlich auch an den Feiertagen für viele Menschen da ist. Götz Friedrich: Als OB werde ich mich stärker für unser Pflegepersonal in Potsdam einsetzen. Krankenhäuser müssen wirtschaftlich sein, wir dürfen aber nicht am falschen Ende sparen.
weiter
28.03.2018
PNN vom 28. März 2018
Die Stadtverwaltung steht mit ihren Plänen für die dauerhafte Verengung der Zeppelinstraße parteiübergreifend in der Kritik. Die Verstetigung des Modellversuchs wäre „verfrüht“, erklärten die Fraktionen von Linke, CDU/ANW und SPD in einer gemeinsamen Mitteilung. Die Parteien fordern in einem gemeinsamen Antrag Nachbesserungen.
weiter
27.03.2018
MAZ vom 27. März 2018
Das Bundesverwaltungsgericht hatte die Stadt 2017 zur Nachzahlung für Feuerwehr-Überstunden in den Jahren 2010 bis 2014 verurteilt. Begründet wurde die Entscheidung mit dem Verstoß gegen EU-Normen. In einer ersten Abschlagszahlung hatte Potsdam daraufhin an rund 130 Feuerwehrleute insgesamt rund 1,3 Millionen Euro überwiesen. In ihrer kleinen Anfrage thematisierten die CDU-Abgeordneten Steeven Bretz und Björn Lakenmacher die Frage nach einer Mitverantwortung des Landes. Antwort der Landesregierung: negativ.
 
weiter
27.03.2018
PNN vom 27. März 2018
Verkaufen, aufwerten, zahlen. Vor allem aber dreht es sich um eines: Geld, Geld, Geld! Der Spieleklassiker Monopoly wird jetzt für Potsdam neu aufgelegt. Was liegt da näher, als auch die Potsdamer und PNN-Leser an der Ideenfindung zu neuen Ereigniskarten zu beteiligen? Nachdem wir in der vergangenen Woche über die Arbeit des Spieleverlags Winning Moves berichtet haben, haben wir im sozialen Netzwerk Twitter den Hashtag #potsdammonopoly gestartet – mit der Aufforderung, Ideen für Ereigniskarten darunter zu veröffentlichen.
weiter
26.03.2018
PNN vom 26. März 2018
Ausweichverkehr. An diesem etwas abstrakten Begriff entflammt die Diskussion um die umstrittene Verengung der Zeppelinstraße. Während die Stadt die Zunahme des Verkehrsaufkommens in den umliegenden Straßen als moderat bezeichnet, sprechen viele Anwohner von einem massiven Anstieg. „Zu den Stoßzeiten morgens und nachmittags ist extrem viel Verkehr, es staut sich ständig“, sagt etwa Nicole in der Geschwister-Scholl-Straße. Das bestätigen übereinstimmend alle, die man in der Straße fragt. Zwischen 7 und 9 Uhr und 15 bis 17 Uhr sei es voll. Götz Friederich dazu: Ideologische Augenwischerei der Verwaltung, anstatt die Bürger ernst zu nehmen. Es muss ein Gesamtkonzept mit den Umlandgemeinden her. Ich werde meiner Verantwortung gerecht und werde nach meiner Wahl sofortig Gespräche beginnen.


weiter
25.03.2018
Ideen hat er
Zuschrift einer Familie: „So böse ist der Friederich gar nicht und Ideen hat er.“ Finden wir auch. Danke für das Bild. #OBWahl2018 #FriederichWählen
weiter
23.03.2018
Kreativwirtschaft in Potsdam muss besser koordiniert werden
Götz Friederich: Kreativwirtschaft in Potsdam muss besser koordiniert werden. Kreativität gibt es nicht nur in der Innenstadt. Ein Konzept mit nachhaltigen Ideen habe ich schon vor 8 Jahren gefordert. Es gibt die kreativen Räume, man muss sie nur wahrnehmen und den jungen Menschen zur Verfügung stellen. Dabei denke ich vor allem an die Entwicklung der Stadtteile mit ihren ganz eigenen Charakteren.
weiter