Pressemitteilung
16.11.2017, 18:38 Uhr
Stadt riskiert Zoff am Welterbe
PNN vom 16. November 2017
Im Streit um ein Bauprojekt am Park Babelsberg riskiert die Stadt Rechtsstreit mit der Schlösserstiftung. CDU-Fraktionschef Matthias Finken sagte, es werde trotz der Bebauung ein beträchtlicher Grünstreifen bleiben. Potsdam brauche als wachsende Stadt eine bauliche Verdichtung im innerstädtischen Bereich. Man könne neue Wohnungen nicht nur am Stadtrand bauen, sonst schaffe man immer mehr Verkehr. Der Ausschussvorsitzende Ralf Jäkel (Linke) bezeichnete den Vorschlag der Verwaltung als vertretbaren Kompromiss, da das umstrittenste Baufeld im Unterschied zum ersten Entwurf bereits weiter von der Nuthestraße entfernt geplant werde.