Pressemitteilung
11.11.2017, 15:36 Uhr
Vorwürfe in Debatte zu Rechenzentrum
PNN vom 11. November 2017
Nach der Entscheidung der Stadtverordneten für ein neues Kreativhaus im Umfeld der Plantage und des geplanten Langen Stalls reißt die Debatte zur Zukunft des Rechenzentrums dennoch nicht ab. Die Potsdamer Linke-Landtagsabgeordnete Anita Tack teilte mit, leider setze dieser unter anderem mit den Stimmen von SPD, CDU/ANW und Grünen zustande gekommene Beschluss auf einen Abriss des Rechenzentrums zugunsten des völlig ungewissen Kirchenschiffs der Garnisonkirche. CDU/ANW-Fraktionschef Matthias Finken verwies dagegen auf eine auch aus Kreativen aus dem Rechenzentrum bestehende neue Künstlergruppe „Ars Armenti“, die diese Woche erste Ideenskizzen für ein Kreativhaus im Langen Stall vorgelegt hatte. Diese werde mit Sicherheit ein wichtiger Partner beim im kommenden Jahr geplanten Workshop zur Entwicklung des neuen Standortes: „Wir hoffen, dass sich weitere Kreativschaffende aus dem Rechenzentrum anschließen.“