Pressemitteilung
08.06.2017, 16:39 Uhr
Gepflegt oder nicht?
PNN vom 8. Juni 2017
Stadtpolitiker hatten Defizite bei der Parkpflege in der Konrad-Wolf-Allee ausgemacht. Nun verteidigt sich das Grünflächenamt. Der Fachbereich Grünflächen im Rathaus hat parteiübergreifende Kritik am Zustand der neuen Parkanlage in der Konrad-Wolf-Allee zurückgewiesen. Die Pflegeintensität sei sogar gestiegen, teilte der Fachbereich nun auf eine gemeinsame Anfrage von vier Stadtverordneten mit. Den Abgeordneten aus den Fraktionen von SPD, Linken, CDU/ANW und Grünen war der Zustand des Parks sauer aufgestoßen, sie hatten Kritik an der Parkpflege geübt. Der bei Anwohnern immer beliebtere Park erfahre nach Beobachtungen der Mitarbeiter von vor Ort tätigen Wohnungsbauunternehmen weniger gärtnerische Zuwendung, er werde seltener gewässert „und der Rasen gar nicht mehr gedüngt“. Der 2014 für knapp sechs Millionen Euro angelegte Park gilt als Herzstück des preisgekrönten Konzepts für den Umbau des Plattenbauviertels Drewitz zu einer Gartenstadt.