Aktuelle Standpunkte
Arbeitsbedingungen von Honorarlehrkräften an der Volkshochschule Potsdam
Die Lehrkräfte der Volkshochschule (VHS) Potsdam haben sich aktuell zu einer Initiative zusammengeschlossen, um bessere Arbeitsbedingungen - insbesondere für die Sprachdozentinnen und Sprachdozenten - zu erreichen. Ihre Ziele: höhere Entlohnungen und feste Teilzeit- oder Vollzeitanstellungen. An der VHS Potsdam unterrichten viele Honorarlehrkräfte, deren Arbeitsbedingungen unsicher sind. Trotz eines Hochschulabschlusses verdienten sie deutlich weniger als fest angestellte Lehrkräfte, so die VHS-Initiative. Die VHS Potsdam gilt u.a. als eine der wichtigsten Einrichtungen hinsichtlich der Integration von Flüchtlingen in der Landeshauptstadt.

Die CDU Potsdam fordert daher die Stadtverwaltung auf,
 
die arbeitsvertragliche und -rechtliche Situation der Dozenten der VHS Potsdam zu überprüfen.
 
Möglichkeiten einer stärkeren finanziellen Unterstützung durch die Landeshauptstadt zu erarbeiten.
 
auf eine bessere finanzielle Förderung seitens des Landes Brandenburg hinzuwirken.